Auf dem Sportgelände der DJK-SV Kirchberg v. W. wurde die alte Flutlichtanlage der beiden Rasenspielplätze auf LED-Beleuchtung umgestellt. Im Laufe des letzten Halbjahres wurde das Vorhaben mit unserem ortsansässigen Elektrobetrieb, der Firma Unholzer, das Projekt umgesetzt. Das Ziel der Erneuerung der veralteten Flutlichtanlage war in erster Linie die Reduzierung des Energieverbrauchs und der damit verbundenen CO2-Einsparung. Des Weiteren profitieren unsere Sportlerinnen und Sportler von einer deutlich verbesserten Lichtqualität.

Gefördert wurde das Vorhaben vom Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz, dem Bayerischen Landessportverband sowie der Gemeinde Tiefenbach.

 

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

 

Kirchberg vorm Wald, Dezember 2020